Das Kinderhotel

Unser Haus

Das Ferienprogramm

Kultur für Kinder

Was uns wichtig ist...

Galerie

Startseite Kontakt Impressum Anmeldeinformationen

Faschingsferien 2016

Zirkus Sternschnuppe

Wie im Märchen...

In diesen Faschingsferien luden wir - inzwischen schon zum siebten Mal - zum Zirkus Sternschnuppe ein.
Diesmal wurde es märchenhaft, allerlei Figuren sind einem großen Märchenbuch entsprungen und die beiden lustigen Clowns Au und Gust - "zusammen sind wir August" - erlebten manch Abenteuer:
Der Dschinn aus Aladins Lampe brachte sie das Reich aus 1001-Nacht, wo sie Tänzerinnen und Feuerspucker erwarteten.
Der gestiefelte Kater forderte den Zauberer heraus, der als Zeichen seiner Macht Rotkäppchen herbei zauberte.
Ein empörter Froschkönig warf den beiden Clown nicht nur die goldene Kugel aus dem Brunnen, sondern auch gläserne Schuhe, Zuckerstangen...
Als "Bremer Stadtmusikanten" zeigten die Kinder ihr artistisches Können in einer Menschenpyramide, als "Seejungfrauen" und "Schneeflocken" aus Frau Holles Federbetten ihre tänzerischen Fähigkeiten.
Eine zog aus, das Fürchten zu lernen, aber die gruseligen Gestalten in einem Schwarzlichttheater erschrecken nur die Clowns.
Au und Gust hätten auch beinahe schlimmes Unheil angerichtet, als sie das große Märchenbuch umgeworfen hatten - die ganze Märchenwelt stand Kopf: Die Prinzessin Anneliese tanzte ums Feuer und die Zwerge hängten an Rapuzels Zopf die Wäsche auf. Als aber Rumpelstilzchen Schneewittchen zersägt hatte, hat der Direktor eingegriffen.
Dann konnte man auch noch die Wahrheit erfahren, wie Kapitän Hook zu seiner namensgebenen Hakenhand gekommen ist: In seiner Badewanne war ein Krokodil.
Zum Abschied schwebten Mary Poppins und Bert, der Schornsteinfeger auf die Bühne und die Kinder zeigten Ihr Talent beim Teller drehen, Hulla-Hup, Stelzen gehen und Einrad fahren.

Im "Zirkuszelt" war also einiges geboten.

Seit Rosenmontag hatten sich die 6- bis 10-jährigen Teilnehmer gemeinsam mit den Betreuern das Thema erarbeitet, Rollen überlegt, Kostüme gewählt und auch ein Hexenhaus musste gebastelt werden. Dann wurde geübt und geprobt.

"Eine Zielsetzungen im Kinderhotel ist, Raum für eine kreative und sinnvolle Freizeitgestaltung zu schaffen und die Kinder darin anzuregen. Ein wichtiger Aspekt dabei ist es, Talente und Fähigkeiten zu entdecken und zu fördern.
Aber, was mindestens ebenso wichtig ist: Zirkus funktioniert nur im Zusammenspiel. Die verschiedenen Fähigkeiten werden zu einem Gemeinschaftswerk vereint. Das Üben für ein gemeinsames Ziel stärkt den Teamgeist und aber macht auch eine Menge Spaß, denn die Kinder lernen da an einer Sache, die sie auch begeistert."

...und hier gibt's noch ein paar Fotos:

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.